Sprachkursangebote

Intensivkurs (B1) - Angebot für besondere Berufs- und Personengruppen

Kurse für "Schnell-Lerner" und Leute mit vorhandenen Deutschkenntnissen.

Mit einigen Voraussetzungen schneller zum B1-Zertifikat.

Ziel des Kurses

ist es, die Integration und gesellschaftliche Teilhabe von Zugewanderten zu fördern.

Der Intensivkurs ist ein spezieller Integrationskurs. Er besteht aus einem Sprachkurs mit insgesamt 400 Unterrichtsstunden und einem Orientierungskurs mit 30 Unterrichtsstunden.

Im Sprachkurs wird die deutsche Sprache bis zum Niveau B1 des Gemeinsamen Europäischen  Referenzrahmens (GER) erlernt.

Der Unterricht vermittelt außerdem allgemeine Kenntnisse zum Leben und zum Alltag in Deutschland, Mecklenburg-Vorpommern und der unmittelbaren Umgebung. Die Teilnehmenden erlangen im Orientierungskurs Wissen um die deutsche Rechtsordnung, Kultur und Geschichte.

Wer kann an einem Intensivkurs teilnehmen?

Das Aufenthaltsgesetz regelt, wer am Integrationskurs teilnehmen darf:

  • alle Spätaussiedler/innen und neu zugewanderte Menschen mit auf Dauer angelegtem Aufenthaltsstatus, die sich nicht auf einfache Art in deutscher Sprache mündlich verständigen können bzw. die noch nicht über ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache verfügen,
  • Ausländer/innen, die bereits länger in Deutschland leben, Unionsbürger/innen sowie besonders integrationsbedürftige Deutsche (auf Antrag im Rahmen verfügbarer Kursplätze),
  • Asylbewerber/innen mit guter Bleibeperspektive, Geduldete mit einer Aufenthaltserlaubnis nach § 60a Abs. 2 Satz 3 AufenthG sowie Inhaber einer Aufenthaltserlaubnis nach § 25 Abs. 5 AufenthG.

Am Intensivkurs können Personen teilnehmen, denen das Lernen von Sprachen leicht fällt, die Erfahrungen mit dem Erlernen von Fremdsprachen haben und die schon über Kenntnisse verfügen.

Einstufungstest

Alle Teilnehmenden müssen vor Beginn des Kurses einen Einstufungstest absolvieren. Anhand der Testergebnisse wird die jeweilige Person einem bestimmten Kursmodul zugeordnet.

Gegebenenfalls wird der Besuch des Intensivkurses empfohlen.

Abschlusstests

Der Sprachkurs schließt mit dem „Deutsch­ Test für Zuwan­derer“(DTZ) ab, der Orientierungskurs mit dem Test „Leben in Deutschland“ (LiD).

Teilnehmende, die beide Tests erfolgreich bestanden haben, erhalten das „Zertifikat Integrationskurs“.

Teilnahme und Kosten

Der Integrationskurs wird aus Mitteln des Bundeshaushalts finanziert.
Kursteilnehmende zahlen einen eigenen Kostenbeitrag in Höhe von 1,95 Euro pro Unterrichtsstunde. Kursteilnehmende können auf Antrag von den Kosten befreit werden, wenn sie Arbeitslosengeld II oder Hilfe zum Lebensunterhalt (Sozialhilfe) bekommen.

Informationen und Ansprechpartner

Wir informieren Sie darüber, ob Sie an einem Integrationskurs teilnehmen können, was der Kurs kostet und wie Sie sich zu einem Kurs anmelden.

Sprechen Sie uns an!

Ihre Ansprechpartner/innen

Advija Feldt

Telefon: 0395 - 5 70 72 15

Frau Feldt eine E-Mails senden

Helmut-Just-Straße 4

17036 Neubrandenburg

Anne Lemke

Telefon: 0395 - 5 70 72 14

Frau Lemke eine E-Mails senden

Helmut-Just-Straße 4

17036 Neubrandenburg

Ines Neumann

Telefon: 03834 - 52 72 07

Frau Neumann eine E-Mail senden

Fleischerstraße 20

17489 Greifswald

Start Integrationskurse

Standort Neubrandenburg
Integrationskurs (B1): 13.11.2018
Freie Plätze:                22
 
Standort Greifswald
Integrationskurs (B1): bitte erfragen
Freie Plätze:                22
 
Intensivkurs und Alphakurs erfragen!

Ansprechpartnerinnen

Standort Neubrandenburg
Kathleen Ludwig
Telefon: 0395 - 5 70 72 23
Helmut-Just-Straße 4
17036 Neubrandenburg
 
Sandra Radloff
Telefon: 0395 - 5 70 72 18
Helmut-Just-Straße 4
17036 Neubrandenburg
 
Standort Greifswald
Dr. Dana Fennert
Telefon: 03834 - 83 589 50
Brandteichstraße 20
17489 Greifswald
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen